Zusatzangebote entfallen vorerst

Ab 24.11.20 müssen leider für alle Klassen vorerst entfallen: Hochbegabten Angebote (HB), Arbeitsgemeinschaften (AG), Förderunterricht Deutsch, Förderunterricht Mathematik, Deutsch als Zweitsprache. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Bitte beachten: Häusliche Quarantäne für Schüler*innen und Lehrkräfte

Liebe Schülerinnen und Schüler,
sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

die Grundschule Bad Gandersheim informiert die Schulöffentlichkeit darüber, dass durch das Gesundheitsamt den Schüler*innen der Klassen 1d und 3c sowie acht Lehrkräften der GS Bad Gandersheim gegenüber bis zum 04.12.2020 eine Absonderung in sog. häuslicher Quarantäne angeordnet wird.

Die Veröffentlichung des Amtsblattes Nr. 66 finden Sie hier: Landkreis Northeim 21.11.20

Schauen Sie bitte regelmäßig auf die Homepage, damit Sie über Neuigkeiten informiert sind. Bei Fragen zum häuslichen Lernen wenden Sie sich an die Klassenlehrerinnen. In speziellen gesundheitlichen Fällen wenden Sie sich gerne an die Informationshotline des Landkreises Northeim, die Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr und Montag bis Donnerstag von 14:00 – 16:00 Uhr unter der Nr. 05551-7088080 zu erreichen ist.

Durch die steigenden Infektionszahlen ist nun auch unsere Schule betroffen. Wir wünschen Ihnen und uns Gesundheit, Kraft und gute Ideen, um durch diese herausfordernde Zeit gestärkt hervorzugehen.

Mit den besten Grüßen

Katharina Fischer

Ab 24.11.20 müssen leider für alle Klassen vorerst entfallen: Hochbegabten Angebote (HB), Arbeitsgemeinschaften (AG), Förderunterricht Deutsch, Förderunterricht Mathematik, Deutsch als Zweitsprache.

Briefmarken im James Rizzi – Stil

Briefmarken im James Rizzi – Stil

Die Klasse 4c hat im Kunstunterricht den amerikanischen Künstler James Rizzi kennen gelernt. Die Bilder im Pop- Art Stil sind allgegenwärtig und strahlen uns nun auch in der Grundschule entgegen. Die Viertklässler gestalteten farbenfrohe Briefmarken im James Rizzi – Stil.

(Foto: Machnik)

Vorlesetag 2020 – ein bisschen anders

Jedes Jahr am dritten Freitag im November findet der bundesweite Vorlesetag statt. Seit 2004 gibt es den Aktionstag rund um das Vorlesen in ganz Deutschland. Mitmachen ist ganz einfach: Jeder, der Spaß am Vorlesen hat, sucht eine Geschichte aus und liest sie anderen vor. Bei der Ausgestaltung des Vorlesens kann der Vorleser seiner Fantasie freien Lauf lassen. So können Erzähllandschaften mit Figuren und Materialien gelegt oder hinterher gebastelt und gemalt werden. In unserer Schule wurden in den letzten Jahren Vorleser*innen eingeladen, die ein Kinderbuch vorlasen, das zur Altersstufe passte. In diesem Jahr, dem Corona- Jahr, gestaltete jede Klasse den Vorlesetag aus Sicherheitsgründen auf ihre eigene Weise. In einigen Klassen wurden schon in den letzten Wochen Bücher von zu Hause mitgebracht und eine Buchvorstellung veranstaltet oder es wurde eine Klassenlektüre gelesen. Aus der Schülerbücherei versorgt Frau Lange die Klassen mit Bücherkisten und Adventsgeschichten zum (Vor-)lesen.

Auf den Fotos zeigt die Klasse 2b ihre Lieblingsbücher. Am Vorlesetag suchten sich die Kinder „Der große Zahnputztag im Zoo“ und „Lieselotte im Schnee“ aus.

(Baumeister)

 

Die 3b erprobt „Schule früher“

Im Sachunterricht nahm die Klasse 3b das Thema „Schule früher“ durch. Neben dem Tagesablauf, den strengen Regeln und der Ausstattung im Klassenraum lernten die Drittklässler die Schreibgeräte kennen. Viel Spaß bereitete ihnen das Schreiben mit Schiefertafel und Kreide. Sie versuchten auch mit Feder und Tinte zu schreiben – dabei gestaltete sich die Sütterlin- Schrift als besondere Herausforderung. Die Schreibversuche sind auf den Fotos zu sehen.

(Grützner)