Klassenfahrt der 4. Klassen… ab ins Mittelalter

Klassenfahrt der 4. Klassen… ab ins Mittelalter

Am 12.09.22 starteten die drei 4. Klassen mit dem Bus nach Fürstenberg. Neben der Jugendbildungsstätte Fürstenberg existiert nämlich ein ganz besonderes Dorf: das Mittelalterdorf Bokenrode. Durch die Zeitschleuse gelangten Kinder und Lehrerinnen (Frau Baumeister, Frau Fiedel, Frau Giersemehl, Frau Jeschin) in dieses spezielle Dorf. Begrüßt wurden alle vom Chef des Dorfes. Mit langem Bart und durchdringender Stimme bestellte er sich seine „Frischlinge“ in das Scheunenhaus. Dort wurden die Regeln des Mittelalterdorfs besprochen und die Konsequenzen, wenn die Regeln nicht eingehalten werden (mittelalterliche Methoden mussten zum Glück nicht angewendet werden). Chef Stelli führte seine neue Bande durch´s Dorf und zeigte ihr die Gebäude. Playstation, Wii und Switch waren Fehlanzeige. Das sorgte für die ersten geschockten Gesichter der Grundschüler :-). Ein Stall mit Heu bereitete vielen Kindern aber auch sehr viel Spaß.

Ein Leben wie im Mittelalter strahlte das Dorf Bokenrode auf jeden Fall aus. Die Häuser in authentischem Stil begeisterten die Kinder: Scheune, Fachwerkhaus, Backhaus, Ofen, Grubenhaus, Pfostenhaus und Handwerkerunterstände. Unsere Viertklässler durften sich in unterschiedlichen Handwerken ausprobieren. So wurden u.a. Lederbeutel angefertigt, Brot gebacken, Holz bearbeitet, Zinn gegossen und ein Klassenseil mit (und für) jede Klasse gedreht. Unterstützt wurden sie dabei von Stelli und seinem Team. Sportlich ging es später beim Bogenschießen zu.

Nebenbei gab es jede Menge Wald zu erkunden und Zeit zum Spielen. Das Wetter spielte mit, denn der Regen blieb fern. Bei den gemeinsamen Mahlzeiten in der Jugendbildungsstätte hatten die Mittelalter-Neulinge viel Gesprächsstoff von den Eindrücken im Dorf. Abends -nach getaner Mittelalterarbeit- wurde ein Klassenfahrttagebuch geschrieben und gemeinsam gespielt.

Am Dienstag saßen die drei Klassen noch gemütlich am Lagerfeuer und ließen die Erlebnisse sacken. Frau Fiedel hatte ihre Gitarre mit und sorgte für das ultimative Lagerfeuer-Feeling. Und als die letzten Töne verklungen waren, hieß es auch schon Koffer packen.

Am Mittwochmorgen gab es eine letzte Zusammenkunft der Schülerinnen und Schüler für ein Erinnerungsfoto. Danach wurde zusammengepackt und die Rückfahrt angetreten.

Die Klassenfahrt war für die Viertklässler wahrscheinlich das Erlebnis der vier Grundschuljahre, was lange in Erinnerung bleiben wird.

(Bau)

Maskenball in der 4b

Im Werkunterricht stellt die Kl. 4b momentan Gipsmasken her. Dabei sind schon vorher einige Hürden zu überwinden, z.B. die Hemmungen vor dem unbekannten Material, das auf die Haut aufgetragen wird. Unter die Gipsbinden wird eine dicke Schicht Creme aufgetragen, damit die Maske hinterher gut abgenommen werden kann. Ist die Maske abgenommen und gut getrocknet, kann sie mit bunten Farben, Federn und Glitter bemalt werden.

(Bau)

Einschulung am 27.08.22

Am Samstag, 27.08.22 wurden ca. 100 Erstklässlerinnen und Erstklässler eingeschult. Nach dem Gottesdienst am Freitag wurden die neuen Grundschulkinder von Schulleiterin Frau Fischer in der Schule begrüßt. Die 4. Klassen führten den Kindern zur Begrüßung ein kleines Theaterstück, Lieder und Gedichte vor. Die Klassenlehrerinnen Frau Schulze (Kl. 1a, Schildkrötenklasse), Frau Meistering-Schmidt (Kl. 1b, Walklasse), Frau Osburg (Kl. 1c, Eulenklasse) und Frau Grützner (Kl. 1d, Erdmännchenklasse) begleiteten die neuen Erstklässler danach in ihre Klassenräume. Dort fand die erste Unterrichtsstunde statt. Hinterher durften die Kinder bei ihren Eltern auf dem Schulhof ihre Zuckertüte in Empfang nehmen.

Herzlich willkommen an der Grundschule Bad Gandersheim!

(Bau)

Neue Kinder, neue Lehrkräfte

SKG: Frau Jungesblut, Kl. 1a: Frau Schulze, Kl. 1b: Frau Meistering Schmidt, Kl. 1c: Frau Osburg, Kl. 1d: Frau Grützner

Kl. 2a: Frau Lillig-Konerding, Kl. 2b: Frau Seifert, Kl. 2c: Frau Kirchhof, Kl. 2d: Herr Schiller

Kl. 3a: Frau Schabsky, Kl. 3b: Frau Winter, Kl. 3c: Frau Irmer-Leins, Kl. 3d: Frau Robben

Kl. 4b: Frau Baumeister, Kl. 4c: Frau Fiedel, Kl. 4d: Frau Jeschin

Verabschiedung am Ende des Schuljahres

Verabschiedung am Ende des Schuljahres

Am Mittwoch, 13.07.22 war der letzte Arbeitstag für Gudrun Kraus in unserer Schule. Die Förderschullehrerin war seit einigen Jahren an unserer Schule für die Kinder mit sonderpädagogischen Förderbedarf zuständig. Nun kann sie auf eine aufregende Schulzeit zurückblicken, in der der Begriff „Inklusion“ eine besondere Rolle spielte. Mit dem Lied „Ich wär so gerne Pensionär“ wurde Frau Kraus von ihren Kolleginnen verabschiedet.

Ihren letzten Tag hatten auch Fr. Trümper (Kl. 2a), Fr. Piorr (Kl. 4a), Fr., Huwald (Kl. 4b) und Iris Hohmeier (pädagogische Mitarbeiterin). Sie wechseln an eine andere Schule im Umkreis.

Das Grundschulteam wünscht für die Zukunft alles Gute!

Foto: Fr. Fischer, Fr. Simbeck, Fr. Kraus

(Bau)